| Desktop Version |

Aktien Frankfurt Schluss: Uneinheitlich - Dax steigt auf Acht-Wochen-Hoch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ohne klaren Trend hat sich der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte präsentiert. Während Papiere aus der zweiten Reihe und Technologiewerte mehrheitlich etwas nachgaben, tendierten die 30 größten Titel überwiegend freundlich. So schloss der Dax 0,23 Prozent höher bei 12 553,57 Punkten und baute seine Gewinnserie im September auf rund 4 Prozent aus. Gleichzeitig war dies der höchste Stand des deutschen Leitindex seit rund acht Wochen.

Unterstützung für den Dax kam vom deutlich nachgebenden Eurokurs , der im späten Handel sogar unter die Marke von 1,19 US-Dollar rutschte. In der Spitze war der Euro zuvor noch bis auf 1,1995 Dollar gestiegen. Auslöser der Euro-Verluste waren Preisdaten aus den USA. Hier hatte sich der Anstieg der Erzeugerpreise im August erstmals seit April wieder verstärkt. Ein schwächerer Euro stärkt die Exportchancen hiesiger Unternehmen.

Am breiteren Markt hielten sich die Anleger hingegen zurück: Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 0,26 Prozent auf 25 243,51 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,16 Prozent auf 2358,95 Punkte nach./edh/stb

Titel aus dieser Meldung

Dax
-0,01%
Euro Stoxx 50
0,00%
TecDax
-0,03%
MDax
-0,03%
Home | Impressum | Kontakt