| Desktop Version |

Warren Buffett: So hat der Star-Investor das Berkshire-Portfolio aufgeräumt

Warren Buffett war im ersten Quartal wieder auf Einkaufstour. Dabei investierte Buffetts Investment-Holding Berkshire Hathaway weitere 75 Millionen in Aktien von Apple. Damit hält das Unternehmen aktuell rund 240 Millionen Anteile im Wert von rund 40 Milliarden Dollar und ist zweitgrößter Investor des iPhone-Herstellers nach der Fondsgesellschaft Vanguard (Hier finden Sie alle Buffett-Beteiligungen seit dem Jahr 2000...).

„Ich bin eindeutig ein Fan von Apple. Wir kaufen die Aktien, um sie zu halten“, kommentierte der Star-Investor und Multimilliardär jüngst im Interview mit dem Börsensender CNBC. „Wir haben rund fünf Prozent des Konzerns gekauft. Ich würde liebend gern 100 Prozent besitzen.“

Massive Apple-Verkäufe bei Großanlegern

Während Apple derzeit bei Warren Buffett hoch im Kurs steht, hat der Kreis der institutionellen Investoren insgesamt in den ersten drei Monaten dieses Jahres so viele Apple-Aktien verkauft, wie seit mindestens zehn Jahren nicht mehr. Das geht aus Daten der US-Börsenaufsicht SEC hervor, aus denen das Nachrichtenunternehmen Bloomberg zitiert.

Institutionelle Anleger verkaufen 153 Millionen Apple-Aktien

Laut Bloomberg verringerten die institutionellen Investoren in den USA, die der SEC regelmäßig ihre Portfoliobewegungen melden, die Bestände an Apple-Aktien im ersten Quartal 2018 um insgesamt 153 Millionen Anteile. Das sei der größte Rückgang seit dem ersten Quartal 2008, so Bloomberg. Außerdem wurden seit Januar dieses Jahres von keinem Unternehmen aus dem marktbreiten US-Aktienindex S&P 500 mehr Aktien verkauft, als von Apple.

Apple: Großanleger sind skeptisch

Bloomberg zufolge wurden damit von den institutionellen Anlegern in drei der vergangenen vier Quartale unter dem Strich mehr Aktien von Apple abgestoßen als gekauft. Ein Grund hierfür dürfte die anhaltende Skepsis am Kapitalmarkt sein, ob die große Begeisterung für das iPhone, das bei weitem wichtigste Produkt des Elektronikkonzerns, auf Dauer anhalten wird.

Starke Berkshire-Zukäufe bei Teva

Neben den Apple-Zukäufen hat Warren Buffett seine Position beim israelischen Pharmakonzern Teva, der Ratiopharm-Muttergesellschaft, mehr als verdoppelt und hält nun rund 40 Millionen Hinterlegungsscheine (ADRs). Das entspricht einem Wert von 693 Millionen Dollar. Das ging aus der Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervor, die am Dienstagabend veröffentlicht wurde.

Ausbau der Monsanto-Beteiligung

Auch beim Saatgut-Hersteller Monsanto erhöhte Berkshire Hathaway die Beteiligung um gut sieben Millionen zusätzliche Aktien, womit die Holding nun insgesamt 19 Millionen Papiere hält. Weitere Zukäufe gab es bei Delta, Bank of New York Mellon und US Bankcorp.

Der Anteil am Verlagshaus Graham Holdings, zu dem früher die „Washington Post“ gehörte, verkaufte Berkshire Hathaway dagegen vollständig. Außerdem wurden die Beteiligungen u.a. an United Continental oder Wells Fargo reduziert. Die komplette Übersicht mit allen Beteiligungen von Warren Buffett und weitere Informationen finden Sie unter www.boerse.de/warren-buffett/beteiligungen.

Berkshire Hathaway: Defensiv und renditestark!



Die Berkshire-Hathaway-Aktie, die zu den 100 Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief gehört, zählt langfristig zu den erfolgreichsten US-Aktien. So verbessert sich Berkshire an der Börse bspw. seit dem Jahr 2008 im Schnitt um 10% jährlich.  Dabei zeichnet sich die Aktie durch ein hohes Maß an defensiver Stärke aus, wie die weit unterdurchschnittliche Risikokennziffer von 1,16 belegt (Champions-Mittel: 1,60).

Apple: Kursrendite +25% jährlich!




Die Aktie von Apple ist natürlich ebenfalls fester Bestandteil in unserem 100er-Champions-Pool. Für den iPhone-Hersteller ging es an der Börse in den vergangenen zehn Jahren im Mittel um sensationelle 25% p.a. nach oben. Wenn Sie wissen möchten, welche Aktien neben Bwerkshire Hathaway und Apple ebenfalls zu unserer Qualitätsauswahl gehören, können Sie hier den aktuellen boerse.de-Aktienbrief kostenlos lesen.


Titel aus dieser Meldung

Apple
0,96%
Berkshire Hathaway A
0,00%
Teva Pharmaceutical ADR
-5,19%
Berkshire Hathaway B
-0,21%
Home | Impressum | Kontakt